Schultaschen: Häufige Ursache für Rückenschmerzen bei Kindern

Die Schultasche ist sehr oft die Ursache für Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen bei Kindern und Jugendlichen. Wenn diese nicht richtig passt oder falsch getragen wird, entstehen Verspannungen, muskuläre Überlastungen und auf lange Sicht gesehen im schlimmsten Fall Haltungsschäden.

Belastend für den Rücken: Das Gewicht der Schultasche

Insbesondere für kleine Kinder kann das Gewicht der Schultasche zur Belastung werden. Ihre Knochen sind noch nicht ausgewachsen und können sich auf Dauer bei Fehl-Belastung verformen. Auch die Muskeln sind bei ABC-Schützen noch nicht voll ausgebildet. Wenn die Kraft fehlt, können sich auch Kinder beim Aufsetzen der Büchertasche verheben oder durch das Tragen mit der Zeit Muskel- und Gelenk-Schmerzen bekommen. Als Faustregel für das Gewicht der Schultasche gilt: maximal 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts des Kindes.

Dass dennoch viele Kinder, Schultaschen mit sich herumtragen, die zu schwer für ihre körperliche Statur sind, liegt in den allermeisten Fällen nicht an dem eigenen Gewicht des Schulranzens, sondern an dessen Inhalt. Er ist einfach zu voll gepackt. Problem dabei: Viele Kinder schleppen auch Bücher und andere Schulsachen mit, die sie an dem jeweiligen Schultag gar nicht brauchen. Im Idealfall sollten Eltern daher die Schultasche für jeden Tag neu mit dem Kind zusammen packen.

Entlasten durch die richtige Gewichtsverteilung

Schädlich für den Kinderrücken ist aber primär nicht das Gewicht des Schulranzens an sich, sondern die Gewichtsverteilung. Schwere Gegenstände wie Bücher und Trinkflaschen sollten möglichst nah am Körper platziert werden. Denn je weiter sie vom Rücken entfernt sind, desto belastender ist ihr Gewicht. Sie ziehen den Oberkörper nach hinten, wodurch eine Hohlkreuzstellung entsteht, die auf Dauer gesundheitsschädlich ist. Eine gute, kinderfreundliche Schultasche, wie man sie in einem spezialisierten Online-Shop finden kann, ist daher im Inneren bereits so eingeteilt, dass sich hinten die großen Fächer für schwere Gegenstände und im vorderen Bereich die kleineren Fächer für leichtere Gegenstände befinden.

Rückenfreundlichkeit durch den richtigen Sitz

Neben der richtigen Gewichtsverteilung kommt es auf den Sitz der Schultasche an: Sie sollte nie länger oder breiter als der Oberkörper des Kindes sein und maximal 10 Zentimeter unter der Taille sitzen. Eine Büchertasche, die zu tief hängt, führt oft dazu, dass sich Kinder nach vorne beugen, um dem Zug nach hinten entgegen zu wirken. Dadurch machen sie einen Rundrücken, der mit der Zeit zu Verspannungen führt. Statt mit dem gesamten Rücken, wird die Tasche mit den Schultern getragen.

Ebenfalls sehr rückenunfreundlich: Die Schultasche nur auf einer Schulter zu tragen, was viele Jugendliche gern aus Gründen der Coolness machen. Die einseitige Trageweise führt aber zu einer schiefen Haltung, die Wirbelsäule verliert ihre natürliche S-Kurve. Die unverhältnismäßige Gewichtsverlagerung zu einer Seite kann zu Schmerzen im Nacken, Rücken und in den Schultern führen. Eltern sollten den richtigen Sitz der Schultasche immer wieder prüfen und ihre Kinder dazu anhalten, die Tasche auf beiden Schultern zu tragen. Zur Rückenfreundlichkeit tragen weiterhin auch breite, gepolsterte Träger bei, die sich verstellen und dadurch an die Größe des Kindes anpassen lassen. Durch die Polsterung schneiden die Träger auch bei voll beladener Schultasche nicht in die Schultern ein. Worauf Eltern außerdem für die Rückenfreundlichkeit achten sollten, ist ein ergonomisch geformtes Rückenpolster, das sich dem Kinderrücken natürlich anpasst.

Foto: © Monkey Business – Fotolia.com

Hilfe bei Ejaculatio Praecox (vorzeitiger Samenerguss)

Sexualstörungen, wie der vorzeitige Samenerguss, sind ein Problem über welches nur selten gesprochen wird. Die Störung ist jedoch nicht selten, es wird davon ausgegangen, dass bis zu 30 Prozent der Männer aller Altersgruppen unter vorzeitigem Samenerguss leiden.
Hilfe bei Ejaculatio Praecox (vorzeitiger Samenerguss) weiterlesen

Wellness: Welche Wirkung hat Lavendel?

Die Heilpflanze Lavendel besitzt ein recht breites Wirkungsfeld und lindert ebenso eine Menge verschiedener Beschwerden. Daher wird er auch als kleiner Alleskönner bezeichnet. Bei welchen Beschwerden wirkt der Lavendel aber tatsächlich? Und in welcher Form zeigt er die größte Wirkung?
Wellness: Welche Wirkung hat Lavendel? weiterlesen

Lebensmittel-Lieferanten: Lieber Qualität statt Preis

Immer mehr Verbrauchen nutzen das Internet, um die Dinge des täglichen Lebens zu bestellen und bequem nach Hause liefern zu lassen. Inzwischen werden auch immer mehr Lebensmittel im World Wide Web bestellt. Das bringt zahlreiche Vorteile, allerdings sollte gerade hier besonderer Wert auf Qualität gelegt werden.
Lebensmittel-Lieferanten: Lieber Qualität statt Preis weiterlesen

Die richtige Funktionskleidung für Sport im Winter

Im Winter auf Sport verzichten, um sich nicht zu erkälten? Unnötig, denn mit guter Funktionskleidung sind Sportler auch in der kalten Jahreszeit vor Wind und Wetter geschützt, ohne zu sehr ins Schwitzen zu kommen.Mit der richtigen Sportbekleidung steht einem Outdoor Training bis etwa -10 Grad nichts im Wege, es stärkt sogar die Abwehrkräfte.
Die richtige Funktionskleidung für Sport im Winter weiterlesen

Warum elektrische Zahnbürsten gründlicher sind

Lieber eine elektrische Zahnbürste oder doch die gute alte manuelle Methode der Zahnreinigung? Experten raten immer mehr dazu, die elektrische Zahnbürste zu verwenden, weil sie gründlicher erscheint. Das hat eine Studie der AOK-Zahnklinik in Düsseldorf ergeben.
Warum elektrische Zahnbürsten gründlicher sind weiterlesen

Welche Portein-Arten gibt es?

Bei Proteinen – umgangssprachlich auch Eiweiß genannt – handelt es sich um Verbindungen von Aminosäuren, die durch Peptidbindungen aufgebaut werden. Da Proteine entscheidend am Aufbau und der Funktion von Zellen – beispielsweise Muskeln – beteiligt sind, kommt ihnen im Fitnessbereich eine entscheidende Bedeutung zu.
Welche Portein-Arten gibt es? weiterlesen