Wie sieht ein gesundes Frühstück aus?

Ein Frühstück ist erst dann rundum gesund, wenn es schmeckt. Ein Häuflein Getreidekörner, begleitet von ausgewähltem Obst aus biologischem Anbau, mag ernährungstaktisch gesund sein, muss aber nicht bei jedermann den Appetit anregen. Genau das sollte ein gesundes Frühstück, um diesen Namen zu verdienen.

Gesund Frühstücken ist mehr als Nahrungsaufnahme

Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier, der innere Schweinehund erst recht. Wer den Arbeitstag sehr früh beginnt oder beginnen muss, bleibt vielleicht lieber noch im Bett, als sich an den Frühstückstisch zu setzen und hakt die Angelegenheit mit einem Kaffee im Stehen ab oder lässt es ganz. Wer Kindern diesen Habitus vorlebt, darf sich nicht wundern, wenn sie den übernehmen und “morgens noch keinen Appetit” haben. Merke: Jedes Frühstück ist gesünder als kein Frühstück.
Belohnen Sie sich mit Tatsachen. Ein entspannter Kaffee, Tee, Fruchtsaft lässt die Bettwärme schnell vergessen, weckt dafür aber den Kreislauf.
Knusprige Brötchen, Weißbrot und Croissants mit guter Butter bestrichen und satt mit Marmelade bedeckt sind nach Ihrem Geschmack? Dann werden Sie das ungern gegen eine Scheibe Vollkornbrot mit Hüttenkäse tauschen. Rühreier mit Schinken oder Speck, ein deftiges Wurst- oder Käsebrot ist es, wonach das Frühstücksherz verlangt? Dann ist das Schroten von frischem Getreide für das Müsli und die Auswahl von frischem Obst zur Verfeinerung kein aufmunternder Ausblick auf den Frühstückstisch.

Jedem das Seine

Wie in vielen Bereichen gilt auch für das gesunde Frühstück: Ausgewogenheit heißt das Zauberwort.
Neben dem Brötchen kann eine Scheibe Schwarz- oder Vollkornbrot liegen, die Butter wird nur noch dünn aufgetragen oder gegen Quark ersetzt, der von einem Tupfer Konfitüre gekrönt ist. Unter den unzähligen dunklen Brotsorten, die der Bäcker im Sortiment hat, entdecken Sie vielleicht ganz neue Geschmacksvarianten.
Wem das Frühstücksei ein Bedürfnis ist, der sollte ihm mehr Beachtung schenken. Ob man sich nur jeden zweiten Tag damit belohnt, oder das Rührei statt mit Schinken mit frischen Kräutern oder anderen Varianten verfeinert, erfordert den gleichen Aufwand, aber mehr Aufmerksamkeit.

Früh übt sich

Jedes Nutellabrot, das ein Kind zum Frühstück verzehrt, ist gesünder als gar kein Frühstück. Leben Sie das gesunde Frühstück vor, das beginnt unter dem Titel “gemeinsam”. Niemand sitzt gerne allein am Tisch, während rundherum die Hektik hohe Wellen schlägt. Gönnen Sie sich und Ihren Kindern auch im Alltag eine relaxte halbe Stunde am Morgen. Beziehen Sie die Kinder bei der Vorbereitung ein, fragen Sie nach deren Wünschen und finden Sie einen Konsens, der für alle passt.
Ein gesundes Frühstück ist es wert, dass man sich darauf freuen kann.

Weiter Links:
Frühstücksidee auf Lecker.de

Gesunder Start in den Tag für Ihre Kinder

Frühstück mit BildDerFrau.de

© monticellllo – Fotolia.com

 

Comments are closed.