Sport-Gadgets: Was leisten die High-Class Plusuhren von heute?

Wer sich fit und gesund halten möchte kommt an ausgewogener Ernährung und ausreichender Bewegung nicht vorbei. Grundsätzlich tragen sportliche Aktivitäten dem körperlichen Wohlbefinden bei, dennoch muss man darauf achten, den Körper nicht zu überfordern.

Sport ist gut – sportliche Kontrolle ist besser

An sich handelt es sich beim Herzen um einen sehr belastbaren Muskel, solange der Puls zu den ausgeübten Tätigkeiten passt. Mit einer guten Pulsuhr kann die Herzfrequenz, neben vielen anderen Dingen, bei Freizeit- und Sportaktivitäten, problemlos verfolgt werden. Damit kann man durchgängig erkennen, ob der Körper überfordert ist, oder ob noch ein wenig mehr drin ist.

Qualitativ hochwertige Pulsuhren sorgen für ein optimales Training

High Class Pulsuhren können dermaßen viel, dass man sich fast schon wundert, wieso man eigentlich noch selbst laufen muss. 😉 Die Vielzahl der unterschiedlichen Funktionen sind unglaublich angenehm, machen diese Sport-Gadget allerdings sehr teuer (zwischen 140 und 270 Euro). Dennoch ist es sehr wichtig, eine hochwertige Pulsuhr zu besitzen. Durch Kenntnis der exakten Werte kann man das Training optimal dosieren und gleichzeitig eine Überlastung ausschließen.

Dieses breite Spektrum an Informationen liefern nur High Class Pulsuhren. Sie empfangen die Signale des eigenen Körpers störungsfrei vom Pulsgurt, dass Signal wird nicht von vorbeieilenden Läufern gestört. Gleichzeitig verfügen hochwertige Pulsuhren über eine PC-Schnittstelle und Höhenmessung. Die Schnittstelle schafft die Möglichkeit, sämtliche relevanten Daten, wie maximale Belastung, durchschnittlicher Puls oder Trainingsdauer auf den Computer zu übertragen. Das ist einer der Gründe, weshalb mit einer High Class Pulsuhr Bewegung nicht nur gesund ist sondern auch Spaß macht.

Ein Alleskönner für die Gesundheit

Pulsuhren im höheren Preissegment bieten einen Funktionskomfort, der keine Wünsche offen lässt. Neben den Standardfunktionen wie Zwischenzeiten und Stoppuhr kann das Pulslimit für den oberen und unteren Wert eingestellt werden. Sobald es zu einer Über- oder Unterforderung kommt, gibt die Pulsuhr Alarm. Je nach Ausstattung messen die Uhren die gelaufene Strecke per GPS, können die Beschleunigung ermitteln und in Kilometer umrechnen. Sie sind in der Lage, den Kalorienverbrauch nach Herzfrequenz zu berechnen, verfügen über Trainingstools für Triathleten, sind wasserfest, besitzen eine automatische Synchronisierung. Das alles bei einer Batterielaufzeit von 20 Stunden. Alles in allem sind hochwertige Pulsuhren absolut ihr Geld wert.

Foto: © Warren Goldswain – Fotolia.com

Comments are closed.