Lebensmittel mit Eiweiss

Natürliche Lebensmittel mit hohem Eiweißgehalt

Wer seinen Körper fit halten und sportliche Höchstleistungen erzielen möchte, sollte keinesfalls auf eine regelmäßige Eiweißzufuhr verzichten.

Allerdings lässt sich der Bedarf nicht nur durch künstliche Nahrungsergänzungsmittel decken. Denn auch in zahlreichen natürlichen Lebensmitteln stecken hohe Mengen an Eiweißen.

Die Muskeln wachsen dank dem Eiweiß

Eiweiß wirkt sich positiv auf den Körper aus, da eine eiweißreiche Kost den Stoffwechsel und den Cholesterinspiegel positiv beeinflusst. Da Muskeln wachsen, indem Eiweiße verstärkt darin eingelagert werden, ist dieser Nährstoff für Sportler unerlässlich. Doch welche Nahrungsmittel sind die besten Eiweißlieferanten?

Tofu und Milchprodukte stehen hoch im Kurs

Tofu ist ein hervorragender Eiweißlieferant. In 100 Gramm dieses Lebensmittels stecken rund 16 Gramm an Eiweiß. Milchprodukte sind ebenfalls für ihre hohen Eiweißgehalte bekannt und für Sportler unerlässlich. Parmesan schlägt alle anderen Käsesorten um Längen und punktet mit einem Eiweißanteil von 36 Gramm unter 100 Gramm. Andere Käsesorten wie der Edamer oder Gouda weisen mit 25 Gramm an Eiweiß von insgesamt 100 Gramm ebenfalls einen hohen Anteil auf. Mit einer Menge von 19 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm weist Mozzarella ebenfalls eine verhältnismäßig große Menge auf.

Diesen Werten können andere Milchprodukte wie Quark, Joghurt oder Milch nicht standhalten. Auch wenn 100 Gramm von Magerquark immer noch über 13 Gramm an Eiweiß verfügen, sind diese Gehalte wesentlich geringer. Zudem sollten Sportler bedenken, dass in zahlreichen Milchprodukten wie Käse im Regelfall recht hohe Fettanteile enthalten sind.

Auch in Fischsorten und Hülesenfrüchten ist viel Eiweiß enthalten

Ein Großteil aller Fischsorten liefert ebenfalls ein Maximum an Eiweiß. Sportler sind gut beraten, auf magere Fischsorten wie Kabeljau oder Seelachs zurückzugreifen. Aber auch Forelle ist mit einem Anteil von 24 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm ein ausgezeichneter Eiweißlieferant.

Wer seinen Eiweißgehalt mit Hülsenfrüchten in die Höhe treiben möchte, hat die Wahl aus diesen verschiedenen Lebensmitteln:

  • Kichererbsen
  • Bohnen
  • Linsen
  • gekochte Sojabohnen

In gekochten Sojabohnen ist ein Anteil von 12 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm enthalten. Die anderen Hülsenfrüchte liefern mit einem Eiweißkontingent bis zu 20 Gramm noch wesentlich mehr Gramm dieses Nährstoffes. Zusätzlich sind Hühnchen- und Putenfleisch die Optionen für Sportler, wenn diese nicht auf Fleisch verzichten möchten. Diese mageren Lebensmittel verfügen über entsprechend geringe Fettanteile und liefern bis zu 24 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm. Niedrigere, aber ebenfalls erwähnenswerte Werte liefert Haferkleie. Bei diesem Nahrungsmittel genügt es, 100 Gramm zu sich nehmen, um auf einen Eiweißanteil von 17 Gramm zu erlangen. Lassen sich Sportler 100 Gramm an Eiern schmecken, werden dem Körper etwa 13 Gramm an Eiweiß zugeführt. Wer seinen Eiweißgehalt mit anderen Lebensmitteln erhöhen möchte, findet in der Ladentheke eine große Auswahl. Beispielsweise trägt ein Eiweißgehalt von 26 Gramm im Lammfleisch ebenso zum Erhalt der Gesundheit bei wie eine Portion gekochter Vollkornnudeln mit 17 Gramm des Nährstoffes.

Foto: © geografika – Fotolia.com