Wo liegen die Vorteile der E-Zigarette?

Apfel, Erdbeere, Minze, Vanille, Schokolade oder doch eher Kaffee? Die Geschmacksrichtungen der E-Zigarette sind scheinbar grenzenlos im Gegensatz zu herkömmlichen und althergebrachten Tabakzigaretten. Doch nicht nur das, E-Zigaretten bringen noch weitaus mehr Vorteile mit sich.

Gesundheitliche Vorteile der E-Zigarette

E-Zigaretten beinhalten grundsätzlich weniger Schadstoffe als normale Zigaretten. Während normale Zigaretten mehr als 3.800 chemische Verbindungen freisetzen können, von denen zahlreiche als krebserregend eingestuft werden (z. B. Blausäure, Kohlenmonoxid, Arsen), beinhalten E-Zigaretten -nach aktuellem Kenntnisstand – keine gefährlichen gesundheitsschädlichen Substanzen. Damit sinkt unter anderen das Risiko an Krebs wie beispielsweise Lungenkrebs zu erkranken drastisch. Weiterhin werden bei E-Zigaretten keine Stoffe verbrannt wie bei den herkömmlichen Zigaretten. Es findet lediglich ein Verdampfen statt. Dadurch werden nur Substanzen wie Wasser, Glycerin, Propylenglycol und Benzylalkohol aufgenommen, die alle als gesundheitlich unbedenklich gelten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass viele Konsumenten der E-Zigaretten berichten, ihr Geschmackssinn und ihr Geruchsempfinden hätten sich mit dem Benutzen der E-Zigarette verbessert. Außerdem würde es nicht mehr zu einer Verfärbung der Zähne und Hände kommen, so wie es bei normalen Zigaretten der Fall ist. Gekauft werden können sie übrigens online in einem E-Zigarette Shop. Neben zahlreichen Angeboten mit vollständigen Starter-Kits, können dort auch entsprechende “Liquids” mit verschiedenen Geschmäckern bestellt werden.

Vorteile für die Gesellschaft

E-Zigaretten birgen allerdings nicht nur gesundheitliche Vorteile. Sie stellen zudem auch im gesellschaftlichem Rahmen eine deutlich weniger starke Belästigung für andere Menschen im Umfeld dar. Es kommt zu keinem Qualm, der einen unangenehmen Geruch ausströmt und der sich an Kleidungsstücken, Möbeln und anderen Gegenständen festsetzt. Somit werden vor allem Passivraucher und Kinder weniger gestört. Zudem sind die E-Zigaretten auch in vielen Bars, Restaurants und Diskotheken erlaubt, da der entstehende Dampf kaum schädlich ist und keinen lästigen Geruch hinterlässt – ganz im Gegenteil: die häufig enthaltenen Aromen machen den Geruch eher angenehm. Darüber hinaus hinterlassen E-Zigaretten im Vergleich zu normalen Tabakzigaretten keinen Müll wie Asche und Zigarettenstummel. Sie sind somit umweltfreundlicher und sauberer im Gebrauch. Doch auch für den eigenen Geldbeutel sind die E-Zigaretten vorteilhaft. Sie sind zwar recht teuer in der Anschaffung, jedoch auf lange Sicht hin wesentlich günstiger als herkömmliche Zigaretten.

E-Zigaretten – auf der ganzen Linie vorteilhaft

Zusammenfassend sind E-Zigaretten tatsächlich die bessere und gesündere Alternative zu normalen Zigaretten auf Basis von Tabak. Sie sind:

  • wesentlich schadstoffärmer und damit weniger gesundheitsschädlich
  • günstiger
  • umweltfreundlicher (kein Abfall, kein Verbrennen)
  • vielfältiger im Geschmack
  • und weniger belästigend in der Gesellschaft

Foto: © zitze – Fotolia.com

Comments are closed.