Die schönsten Indoor Sportarten im Winter

Squash Set

Es schneit, die Temperaturen fallen und es gibt keine Möglichkeit für Sport? Viele Sportbegeisterte liegen in diesem Fall falsch. Im Indoor-Bereich können zahlreiche interessante, spannende und unterhaltsame Sportarten durchgeführt werden, die für gute Laune sorgen werden.

Vergiss das schlechte Wetter

Gutes Training ist auch im Winter notwendig, wenn sich der berüchtigte Winterspeck nicht ansetzen soll. Da nur die wenigstens bei Schnee, Eis und kalten Temperaturen draußen Sport machen möchten, bleiben nur die vielen Indoor-Sportarten. Durch diese kann regelmäßige Bewegung in den Alltag integriert werden, ohne das der Winter ein Problem ist. Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wird gesteigert und das Immunsystem gestärkt.

Besonders beliebt im Winter ist das klassische Klettern. In großen Indoor-Hallen sind Kletterwände für Anfänger und Fortgeschrittene aufgebaut. Jeder kann an dieser Sportart teilnehmen und seine Kraft und Koordination steigern. In Deutschland gibt es mehr als 250 Kletterhallen und dieser Sport macht, mit der richtigen Sicherungstechniken, viel Spaß. Weiterhin kann die Sportart des Sommers, auch im Winter nachgegangen werden: Beachvolleyball. Die Indoor-Sportanlagen sind im Trend und übermitteln ein richtiges Strandfeeling. Durch den Sand erschwert sich das Spiel und der ganze Körper wird trainiert.

Ein wenig ungewöhnlicher

Fußball ist vom schlechten Wetter nicht ausgeschlossen, doch kann auch in einer Halle gespielt werden. Besonders „3 gegen 3“ oder „5 gegen 5“ sind beliebte Spielmodi für den Indoor-Fußball. Gleichermaßen wird mehr Geschick abverlangt, da das Spielen auf engen Raum komplizierter ist. Eine Indoor-Beschäftigung der besonderen Art ist Tauchen. Tauchen kann man nicht nur an den schönsten Stränden der Welt, sondern auch im Indoor-Tauchcenter. Diese gibt es mehrfach im Deutschland und beeindrucken durch eine künstliche Unterwasserwelt mit Korallenriffe, Schiffswrack und Co. Es können diverse Kurse belegt oder die Tauchlandschaft auf eigene Faust erkunden werden. Etwas entspannter ist Indoor-Golf. Vor einer Leinwand eines Golfsimulators werden die Bälle in einer virtuellen Welt geschlagen. Somit können die Abschläge trainiert und das Handicap verbessert werden. Zusätzlich werden Ball- und Schlaggeschwindigkeit gemessen.

Die Auswahl ist groß

Selbstverständlich gibt es noch mehr Indoor-Sportarten, die das kalte Wetter vergessen lassen: Eine Runde Tanzen, Tennis mit Freunden oder der neue Trendsport Squash. Im Winter hat man mehr als genug Möglichkeiten sich körperlich zu betätigen, ganz unabhängig vom aktuellen Wetter. Die Leistungsreserve im Körper werden steigen und das Körpergewicht kann reduziert werden. Gleichermaßen wird man viel Spaß haben. Besonders gut ist, dass das Immunsystem aktiv gestärkt wird. Das ist gerade in der kalten Jahreszeit wichtig und kann zu einem besseren Stoffwechsel führen.

„How to play Squash“ (Youtube):

 

Foto: © Patryk Kosmider – Fotolia.com