Nährwerttabellen: Vor- und Nachteile

Der Sommer steht wieder vor der Türe und da wird die locker leichte Sommergarderobe wieder aus den hintersten Ecken der Schränke geholt. Viele von uns haben in der kühleren Zeit des Jahres ein paar Kilo zugenommen und möchten diese jetzt wieder loswerden. Mit einer Nährwerttabelle kann man einfach die Nährwerte der verschiedensten Lebensmittel miteinander vergleichen. So kann man seinen idealen Ernährungsplan mit der Nährwerttabelle zusammenstellen.

Die Nährwerttabelle listet alle Informationen auf 100 g bezogen über ein Lebensmittel auf und stellt damit die Grundlage für eine diätische Ernährung dar. Am Anfang ist es aber etwas mühsam die einzelnen Bestandteile der Nahrung in der Nährwerttabelle zu suchen und eine Aufstellung über die gegessenen Lebensmittel zu machen. Die meisten Nährwerttabellen im Internet bieten eine Suchfunktion an, womit die Lebensmittel einfacher gefunden werden können.

Im Laufe der Zeit kennt man die Nährwerte der häufig benutzten Lebensmittel und man muss nicht immer nachblättern. Die Nährwerttabelle bietet eine einfache und kostengünstige Möglichkeit eine Diät zu starten, da diese Tabellen überall kostenlos abgerufen werden können. Es sollte bei dieser Diätform aber nicht vergessen werden, dass auch eine ausgewogene Ernährung für den Körper wichtig ist und daher sollten nicht nur die Lebensmittel mit den bekannten Nährwerten für die tägliche Küche verwendet werden.

Die Nährwerttabellen sind zwar eine einfache und kostengünstige Möglichkeit einer Diät, aber auch sehr zeitaufwendig beim täglichen Gebrauch. Im Büro und bei der Arbeit ist es fast nicht möglich mit diesen Tabellen die Nährwerte des Mittagessens in der Kantine zu berechnen.

Die Tabellen sollten eher nur unterstützend bei einer körperbewussten Ernährung wirken und einen groben Überblick über die tägliche Kalorienzufuhr liefern.

Mehr Informationen finden Sie auch hier.

Comments are closed.