Hilfe aus dem Internet

Wer heute ein Problem hat, fragt Freunde um Rat oder sucht im Internet nach Lösungen. Wenn es aber um intime Gesundheitsprobleme geht, ist die Hemmschwelle einen Freund oder den eigenen Partner zu fragen recht groß. In diesem Fall informieren sich die meisten Menschen lieber anonym im Internet. Dabei unterstützt das Netz mit zahlreichen Informationen und gibt Tipps und Tricks, um die eigene Situation einzuschätzen zu können. Der neue Weg zur Hilfe führt neuerdings über das Ratgeberportal was-hilft-mir.com.

Das Portal was-hilft-mir.com sammelt Erfahrungsberichte von Menschen, wertet diese anschließend aus und stellt sie dann auf eine neue Weise dar. Interessierte erfahren, was bei anderen Menschen mit gleichen Beschwerden hilfreich war und können diese Informationen für sich selbst nutzen. Ob Kopfschmerzen, trockene Haut, Nagelpilz oder Hämorrhoiden – zu den meisten Krankheiten finden sich Erfahrungsberichte mit Bewertungen. Interessant ist, dass Benutzer des Portals nicht nur Medikamente, sondern auch alternative Behandlungen und Hausmittel bewerten dürfen. Auch Chirurgie ist ein Thema. Was hilft, das hilft. Das ist der Ansatz des Ratgeberportals.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Behandlungen, die sich finden lassen, ist beeindruckend. Während einigen Menschen Medikamente helfen, schwören andere auf die Wirkung der Kinesiologie oder einer philippinischen Geistheilung. Aber nicht nur positive Berichte finden ihren Weg ins Portal. Auch negative Berichte können bei der Einschätzung helfen. Wer aktuell ohne Beschwerden ist, kann andere Menschen mit seinen Erfahrungen helfen und selber aktiv werden. Das Portal lebt von der Aktivität der Besucher. Einen Arztbesuch kann das Portal nicht ersetzen. Wer das weiß und mit solchen Informationen verantwortungsvoll umgeht, kann davon profitieren.

Comments are closed.