Welche Proteine zum abnehmen einnehmen?

sportlich und schlank

Wer Abnehmen möchte, der muss au die Zusammensetzung seiner Nahrung achten. Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Proteinen zu.

Durch eine Erhöhung der Eiweißzufuhr fühlt sich der Abnehmwillige gleichzeitig wohl und gesättigt und die Proteine unterstützen den Körper beim Fettabbau.

Es eignen sich allerdings nicht alle Proteine gleichermaßen zur Gewichtsreduktion.

Nicht alle Proteine sind gleich

Es gibt unter den Eiweißstoffen große Unterschiede. Grundsätzlich ist tierisches Eiweiß oft hochwertiger, da es dem menschlichen Eiweiß stärker entspricht. Die Bausteine vom Eiweiß, die sogenannten Aminosäuren, können teilweise vom Körper selber aufgebaut werden. Die sogenannten essentiellen Aminosäuren müssen allerdings über die Nahrung zugeführt werden. Damit man sich im Dschungel der vielfältigen Eiweiße ein wenig orientieren kann, wurde der Begriff der sogenannten Wertigkeit eingeführt. Hühnereiweis hat dabei die höchste Wertigkeit von 100.

Hier sind noch einige andere Lebensmittel und deren biologische Wertigkeit

  • Schweinefleisch 85
  • Magerquark 81
  • Rinderfilet 79
  • Kartoffel 76
  • Thunfisch 72

Wer Lebensmittel klug miteinander kombiniert, der kann sogar auf eine höhere Wertigkeit von 100 kommen. Gute Kombinationen (und ihre jeweilige Wertigkeit) sind zum Beispiel:

  • Kartoffel und Ei 136
  • Weizen und Eier 118
  • Bohnen und Eier 108
  • Hirse und Soja 100

Wer allerdings abnehmen will, der sollte nicht nur auf die biologische Wertigkeit achten. Viele Lebensmittel mit einem hohen Eiweißgehalt haben zusätzlich auch noch einen hohen Anteil an Fett oder Kohlenhydrate, was den positiven Effekt des Proteins wieder teilweise umkehrt. Besonders empfehlenswert ist es, pflanzliche Lebensmittel so zu kombinieren, dass ein Eiweiß mit besonders hoher Wertigkeit entsteht, wie zum Beispiel Hirse und Soja.

Durch gezielte Lebensmittelauswahl zu einer dauerhaft schlanken Figur

Eine Untersuchung durch Forscher aus Dänemark hat ergeben, dass Menschen, die ein Viertel ihrer Kalorien durch Eiweiß decken, doppelt so schnell abnehmen. Wer ein paar Regeln über die biologische Wertigkeit beachtet und dementsprechend die richtigen Lebensmittel auswählt, der kann Schlank werden und vor allem auf Dauer schlank bleiben.

Bei der Auswahl der Eiweißlieferanten sollte vor allem auch auf pflanzliches Eiweiß geachtet werden. Sojabohnen haben kein Fett, dafür aber ein sehr hochwertiges Eiweiß. Sehr zu empfehlen ist auch Fisch. Die meisten Fischsorten haben sehr wenig Fett, dafür aber ein hochwertiges Eiweiß. Ein bis zweimal in der Woche Fisch sollte für jeden, der auf eine gesunde und eiweißhaltige Nahrung wert legt, Pflicht sein. Allerdings erfüllt nicht jeder Fisch diese Anforderungen. Lachs oder Aal enthalten zwar viel Eiweiß, leider aber auch viel Fett. Diese sollten deshalb mit Vorsicht genossen werden.

Abnehmen mit Proteinshakes

Wer das Problem mit dem Fett im Eiweiß umgehen will, der kann auch zu Proteinshakes greifen. Die werden besonders gerne für den Muskelaufbau verwendet, doch sie kommen darüber auch immer mehr bei Menschen zum Einsatz, die gerne abnehmen wollen. Vor allem vor den Schlafengehen ist ein Glas eines solchen Shakes durchaus sinnvoll. Durch die Portion Eiweiß nimmt man sehr wenig Kalorien zu sich, fühlt sich aber trotzdem rundherum wohl.

Foto: © fotogestoeber – Fotolia.com