Brust-OP: Worauf man bei Wahl des Arztes achten sollte

Schönheitsop

Die meisten Frauen wünschen sich eine Brust-OP, entweder, wünschen sie eine Vergrößerung, Änderung der Form oder eine Gesamtstraffung der Brust. Wer sich in unzuverlässige Hände begibt, geht ein hohes Risiko ein, weshalb die Wahl des Arztes gut durchdacht sein muss.

Eine Operation als neuer Lebensabschnitt

Frauen, die sich für eine Brust-Operation entscheiden, sind mit ihrem Körper unzufrieden – der BH-Kauf wird zur zwingenden Notwendigkeit, der Blick in den Spiegel wird zur Pflicht. Umso dringlicher ist der Wunsch nach einer Veränderung. Die Behandlung bei einem professionellen Arzt wirkt sich auf positive Weise auf die Patientinnen aus, wie ein neues Lebensgefühl – kein Wunder, denn Schönheit hängt unmittelbar mit dem Wohlbefinden zusammen. Frauen, die mit ihrem Körper zufrieden sind, nehmen diesen an und strahlen Selbstbewusstsein aus, mehr Lebensfreude stellt sich ein. Dabei darf nicht vergessen werden, dass nicht jeder Arzt nur auf das Wohl seiner Patientinnen aus ist.

Seriöse Ärzte erkennen

Auf den ersten Blick sind professionelle Ärzte von profitorientierten Kollegen kaum zu unterscheiden. Es empfiehlt sich, ein persönliches Gespräch mit dem behandelnden Team zu suchen. Ein Arzt, der auf das Wohl seiner Patienten achtet, wird die Risiken einer OP nicht verharmlosen, sondern umfänglich darüber beraten. Ein Schönheitschirurg muss für die Durchführung der Brustverschönerung qualifiziert sein. Es ist nicht möglich, dass ein Doktor alle Behandlungsmöglichkeiten, herkömmliche Behandlungen wie auch operative Eingriffe, beherrscht. Er muss für seine Richtung qualifiziert sein und seine Zertifikate vorweisen können.

Ein ernstzunehmender Arzt nimmt sich Zeit für eine umfassende Beratung seiner Patienten. Er geht auf persönliche Anliegen ein und versucht eventuelle Ängste zu lösen, ohne das mögliche Risiko des Eingriffs herunterzuspielen. Ein seriöser Anbieter ist zudem Mitglied in einer speziellen Vereinigung oder einem Verband (VDÄPC oder DGÄPC), da diese Fort- und Weiterbildungen anbieten. Das Resultat eines erfolgreichen Abschlusses der mehrwöchigen Ausbildung ist ein Fortbildungszertifikat. Spricht ein Arzt von Routine, ist dies mitunter ein Zeichen von Erfahrenheit auf seinem Gebiet. Selbstredend bedeutet Quantität nicht zwingend Qualität, jedoch zeugt eine gewisse Routine von positiver Resonanz.
Auch wenn erst ein persönliches Gespräch wirklich Aufschluss über die Qualität und Seriösität der Arztes gibt, hilft bei der ersten Recherche sicherlich auch ein Blick auf die Webseiten der in Frage kommenden Ärzte. So kann man am Beispiel einer der Webseite für ein Brustvergrößerung bei der Klink am Opernplatz sehen, dass dort viele detalierte Informationen über den Ablauf der Opertion zu finden sind. Diese Seite will nicht nur verkaufen, sondern auch informieren. Das ist ein gutes Signal!

Hier noch einmal die Aspekte, welche für Seriosität sprechen:

  • vorzeigbare Zertifikate
  • professionelle, umfangreiche Beratung
  • Routine
  • nachweisbare Mitgliedschaft in einer vertrauenswürdigen Organisation

Vorsicht vor günstigen Angeboten

Brust-Operationen gehören den häufigsten Behandlungen im Bereich der Schönheitschirurgie. So verwundert es nicht, dass es Ärzte gibt, welche ihre Dienstleistungen zu günstigeren Preisen anbieten. Diese Angebote gehen meist mit hoher Risikobereitschaft der Ärzte aus, da sie auf zahlungswillige Kundinnen aus sind. Achtung ist geboten, wenn sich der Chirurg unangenehmen Fragen entzieht und kaum auf eventuelle Gefahren hinweist. Zeit für ein ausführliches Gespräch muss sein. Es empfiehlt sich die Beratung durch einen zweiten Operateur.

Foto: © Lars Zahner – Fotolia.com