Warum viel trinken so wichtig für unseren Körper ist

Viele Menschen machen sich ständig Gedanken über ihre Ernährung und die Lebensmittel, die sie tagtäglich zu sich nehmen – dass jedoch nicht nur die Nahrung sondern auch Wasser wichtig zur Gesunderhaltung des Körpers und des Geistes ist, ist nur den Wenigsten bewusst.

Wasser – das häufig vernachlässigte Lebenselixier

Wasser ist lebensnotwendig. Es ist das Elixier, das Leben überhaupt erst ermöglicht. Besonders an heißen Sommertagen ist es bedeutend, ausreichend Wasser zu trinken. Der Grund: gerade dann verliert der Körper zusätzlich noch mehr Flüssigkeit durch das Schwitzen als sonst allein durch die Ausscheidung des Urins und die Wasserverdunstung durch den Vorgang des Atmens. Viele Menschen sind sich dem jedoch nicht bewusst und vernachlässigen das Trinken an heißen Tagen. Doch dies kann fatale Folgen nach sich ziehen.

Die Folgen eines Flüssigkeitsmangels im Körper

Der Körper besteht – so wie der Planet auch – etwa zu 70 % aus Wasser. Dieser hohe Anteil macht bereits deutlich, dass das Wasser eine scheinbar wichtige Rolle einnehmen muss. Und so ist es auch. Das Wasser erfüllt bedeutende Aufgaben im Körper. Das Wasser hilft generell dabei, Giftstoffe über die Nieren auszuscheiden; die Körpertemperatur zu regulieren; Nährstoffen zu den Zellen, das Blut, den Harn und den Schweiß zu transportieren; sowie Stoffwechselvorgänge zu regulieren. Nur wenige Tage ohne Wasser führen zum Tod.

Wird zu wenig Flüssigkeit ausgenommen, kann dies u. a. folgende Auswirkungen haben:

  • Entstehung von Nierensteinen
  • Verstopfung
  • Harnwegsinfektionen
  • trockene Haut und Schleimhäute
  • Nachlassen der Leistungsfähigkeit
  • Gefahr einer Erkrankung an Infektionen durch Bakterien und Viren steigt

Tipps, um ausreichend am Tag zu trinken

Experten raten, täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit aufzunehmen. Die restliche benötigte Flüssigkeit gelangt durch die Nahrung in den Körper. Grundsätzlich müssen Sportler mehr Flüssigkeit aufnehmen und auch an heißen und trockenen Tagen steigt der Bedarf des Körpers an Flüssigkeit.

Da vielen Menschen das Trinken oft schwerfällt, sind hier nun einige Tipps aufgeführt:

  • Warnsignale des Körpers beachten (Durstgefühl, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit usw.): diese sind meist ein Zeichen für einen starken Flüssigkeitsmangel
  • immer ein Glas Wasser vor sich stehen haben (z. B. am Arbeitsplatz) und dieses regelmäßig nachfüllen
  • nicht auf das Durstgefühl warten, sondern schon eher etwas trinken
  • wer kein Wasser mag, kann auf ungesüßte Tees und Säfte zurückgreifen
  • anstatt zu trinken können Früchte oder Suppen gegessen werden, die oft 80 – 90 % Wasser enthalten
  • am besten eignen sich lauwarme Getränke (eiskalte Getränke reizen die Magensäure)
  • Zwischenmahlzeiten oder ganze Mahlzeiten durch Smoothies, Milchshakes oder frisch gepresste Säfte ersetzen (schmecken oft besser als einfaches Mineralwasser)

INTERESSANT: Auch wenn sich die Experten recht einige, dass ausreichendes trinken sehr wichtig für allgemeine Gesundheit ist, gibt auch Meinungen, dass zuviel trinken auch gesundheitsschädlich sein kann. Letztendlich kommt es wie bei allen Dingen im Leben auf ein gesundes Maß an. Gute Durst 🙂

Comments are closed.