Welche Rolle spiel Kolloidales Silber bei Naturheilverfahren?

Silber galt schon in der Antike als Heilmittel und wurde vor allem bei Atemwegserkrankungen und Verschleimungen eingesetzt.

Auch heute spielt kolloidales Silber in der Naturheilkunde eine wichtige Rolle und findet häufige Verwendung aufgrund seiner positiven Eigenschaften und einer Behandlung, die ohne Nebenwirkungen und unerwünschte Begleiterscheinungen möglich ist.

Vor allem durch die keimabtötende Wirkung hat das kolloidale Silber in der Naturheilkunde große Bedeutung und wurde im 20. Jahrhundert als effektives Mittel gegen Infektionen und keimgebundene Erkrankungen anerkannt.

Kolloidales Silber in der inneren und äußeren Anwendung

Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die kleinsten Partikel, die problemlos in den Körper eindringen und ihre heilende Wirkung im Inneren entfalten können. Bei Bakterien und Viren, aber auch bei Pilzen und Parasiten behandeln Naturheilkundler mit kolloidalem Silber, welches direkt in die Keime eindringt und diese von innen heraus zerstört. Die Eigenschaften der feinsten Silberpartikel wirken sich auf die Sauerstoffzufuhr bei Parasiten und Keimen aus, wodurch diese absterben und der Betroffene eine zeitnah eintretende Linderung seiner Beschwerden spürt. Aber nicht allein in der Zerstörung, sondern auch im Bereich der Wundheilung kann kolloidales Silber eingesetzt und aufgrund seiner heilungsfördernden Wirkung für eine schnellere Genesung genutzt werden.

Bei Hauterkrankungen und Allergien, bei Warzen oder schlecht heilenden Wunden wird oftmals mit einer Salbe behandelt. In der Naturheilkunde enthält diese Tinktur oder Salbe kolloidales Silber, durch das eine Infektion verhindert, ein Befall mit Bakterien geblockt und die Wundheilung beschleunigt wird. Weiter hat sich kolloidales Silber in der Notfallheilkunde bewährt und hilft bei Verbrennungen und Entzündungen, wie bei Insektenstichen und Zecken- oder Flohbissen. Der Juckreiz wird gemindert und eine Schwellung tritt nicht in der Größe ein, die ohne eine umgehende Behandlung der betroffenen Hautstelle auftreten würde.

Wundermittel oder Hokuspokus – Fakten über kolloidales Silber

Es hat einen Grund, warum Silber zum Beispiel bei Akkupunkturnadeln oder auch beim Essbesteck schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle spielt und anderen Materialien vorgezogen wird. Auch wenn die heilende Wirkung nicht auf wissenschaftlicher Forschung beruht, gilt sie als erwiesen und wird von Patienten, die mit kolloidalem Silber behandelt wurden, bestätigt. Um die Wirkung nicht einzudämmen und Begleiterscheinungen im Einsatz von kolloidalem Silber zu vermeiden, spielen die Lagerung und richtige Aufbewahrung eine primäre Rolle. Kühl und vor Licht geschützt, sowie entfernt von allen elektromagnetischen Feldern aufbewahrt, erhalten Produkte mit kolloidalem Silber ihre Qualität und können über einen langen Zeitraum gelagert werden.

Das natürliche Heilmittel ist in der Reise- und Hausapotheke, aber auch in der Tierheilkunde längst ein beliebter Ersthelfer.

Foto: © voddol – Fotolia.com

Comments are closed.