Welche Wirkung hat Gerstengras auf den Körper?

Gerstengras

Gerstengras zählt durch seine vielseitig wertvollen Inhaltsstoffe zu den wichtigsten Getreidearten.Den Ursprung findet die Pflanzenart im Vorderen Orient und gehört mit zu den ersten angebauten Getreidearten, die den Menschen wertvolle Nährstoffe bietet.

Die wertvollen Inhaltsstoffe

Durch mehrere über Jahre gehaltene Studien ergaben, dass die Pflanze mehr Vitamine und Mineralstoffe enthält als jede andere Pflanze.

Gerstengras kann man selber anpflanzen, sie enthält somit einen sehr hohen Gehalt an den Nährstoffen. Oder aber man kauft es in vielen Drogeriemärkten oder Apotheken als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver oder Kapseln.

Gerstengras hat einen sehr süßlichen Geschmack und lässt sich somit sehr gut als Salat oder anderen Beilagen verwenden. Auch die gepressten Blätter der Pflanze kann als Saft serviert werden.

Das in dem Getreide enthaltene Kalzium ist doppelt so hoch wie bei frischer Kuhmilch. Wichtige Aminosäuren dienen als Grundlage für den Aufbau der Zellen im Körper. Die im Gerstengras gefundenen Enzyme wirken als Antioxidanten im Körper, nur so wird dem Körper die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen überhaupt erst ermöglicht.

Wertvolle Inhaltsstoffe der Pflanze sind:

  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Kalium
  • Vitamin A
  • Vitamin K
  • Folsäure
  • Magnesium
  • Natrium
  • Phosphor
  • Zink

Zahlreiche positive Wirkungen

Durch die vielfältigen Inhaltsstoffe, trägt die Pflanze einen wertvollen Bestandteil zur Gesundheit bei.
Sie wirkt nicht nur entschlackend, entsäuernd und antibakteriell sondern ist zu dem noch entzündungshemmend, keimtötend und beruhigend.

Der Gerstengrassaft ist sehr basisch (Wertetabelle in diesem Artikel) und schützt den Körper vor bestehender Übersäuerung. Er eignet sich hervorragend den Säure- Base- Haushalt des Körpers im Gleichgewicht zu halten und zu stabilisieren .
Die Enzyme schützen vor krebserregenden Stoffe, die den Körper angreifen können. Die Durchblutung und die Zufuhr an Sauerstoff wird gefördert und sorgt dafür, dass der Cholesterinspiegel und der Blutdruck gesenkt werden.

Durch die bei der Verdauung unterstützenden Stoffe, werden Giftstoffe aus dem Körper ausgeschieden und der Körper wird entschlackt.

Durch die Einnahme von Gerstengras wirken die enthaltenen Mineralstoffe beruhigend und bauen den Stress ab. Das allgemeine Wohlbefinden wird dadurch gesteigert, Spannungen gelöst und hilft zudem Schlafstörungen und Aufmerksamkeitsdefizite unter Kontrolle zu bekommen.
Desweiteren wird durch die Einnahme die Funktion der Leber gestärkt, Allergien und Hautprobleme gemildert und für eine starke Knochenstruktur gesorgt.

Es zeigt sich, dass die Pflanze mit ihren zahlreiche Wirkstoffen den ganzen Organismus eines Menschen positiv beeinflussen kann, die Gesundheit fördert und sowohl das geistige als auch das körperliche Wohlbefinden durch die Einnahme stabilisiert werden kann.

Das Gerstengras ist sicher keine Wunderpflanze, aber durch ihre großartige Zusammensetzung trägt sie zur gesunden Lebensweise dazu bei.

Foto: © Marianne Mayer – Fotolia.com