Starker Muskelaufbau

In wie weit sind Whey Proteine für Krafttraining wirksam?

Für einen gesunden Muskelaufbau ist Eiweiß als Baustoff bedeutend. Aus diesem Grund ist eine ausreichende Versorgung mit Proteinen für jeden wichtig, der Krafttraining betreibt. Eine besonders gute Quelle sind Whey Proteine, die das Muskelwachstum beschleunigen.

Die Förderung der Muskelregeneration

Während des Krafttrainings entstehen durch die Anstrengung Mikroverletzungen im Muskel, die vom Körper repariert werden. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang, der den Muskeln sogar zugute kommt. Beim Reparieren wird nämlich das Kraftpotential und auch der Umfang des Muskels vergrößert. Der Muskel wird also nach und nach an die Belastung angepasst. Der Körper beginnt sofort nach dem Training mit der Reparatur der verletzten Muskelpartien. Hierfür benötigt er jedoch Protein – je hochwertiger, umso besser.

Die Qualität des Proteins ist entscheidend

Um die Muskelheilung nach dem Training zu beschleunigen und die Regenerationszeit zu verkürzen, ist eine hohe Aminosäurekonzentration im Blut notwendig. Eine australische Studie stellte kürzlich fest, dass Whey Proteine die Muskelregeneration bedeutend fördern. Sie sind besonders reich an Aminosäuren und Glutamin und haben eine sehr hohe biologische Wertigkeit, so dass sie schnell vom Körper aufgenommen werden. Whey Protein entsteht während der Käseherstellung, wenn Molke anfällt. Da diese Molke überwiegend aus Kohlenhydrate besteht, wird der geringe Anteil an Proteinen herausgefiltert. Das sind die sogenannten Whey Proteine.

Neben der positiven Wirkung auf den Muskelaufbau und der sofortigen Verfügbarkeit im Körper nach der Einnahme, begünstigt die Zufuhr von Whey Protein auch zahlreiche andere Prozesse im Körper, wie zum Beispiel den Energiehaushalt, den Blutzuckerspiegel und das Immunsystem. Außerdem wirken Whey Proteine der Zellalterung und der Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten entgegen.

Mittlerweile gibt eine vielzahl von Supplements dieser Art auf dem Markt (Beispiel von ESN), entsprechend gibt auch große Qualitätunterscheide und man sollte sich gerade als Einsteiger genau informieren, was ein gutes Produkt ausmacht. Optimal läßt man sich von seinem Shop des Vertrauens beraten. So kann man z.B. hochwertige Whey-Proteine bei Mic’s Body Shop kaufen (inkl. 10% Rabatt) und sich direkt an den Telefonsupport wenden, wenn man bei der Wahl des richtigen Produktes unsicher ist.

Die Einnahme von Whey Protein

Die besten Zeiten zur Einnahme von Whey Protein sind nach dem Training und morgens nach dem Aufstehen. Nach dem Krafttraining benötigt der Körper zusätzliche Proteine, um sich zu regenerieren und den Muskelaufbau zu beschleunigen. Auch während der Nacht regeneriert sich der Körper mit der Hilfe von Aminosäuren. Nach dem Aufstehen sind daher die körpereigenen „Speicher“ leer, können jedoch durch Whey Proteine schnell wieder gefüllt werden. Als Faustregel für ein normales Training gilt eine Zufuhr von 25 bis 30 Gramm Whey Protein täglich.

Aufgrund ihrer hohen biologischen Wertigkeit, ihrer schnellen Aufnahme im Körper und dem hohen Anteil an BCAA Aminosäuren, sollten Whey Proteine bei jedem Sportler zur regelmäßigen Ernährung zählen.

Foto: © Jasminko Ibrakovic – Fotolia.com