Sport bei Hitze: Noch gesund oder gar ungesund?

Vor allem Sportler mit Kreislaufproblemen stellen sich die Frage, ob an heißen Sommertagen sportliche Aktivitäten lieber vermieden werden sollen. Dabei kann Sport auch bei enormer Hitze nicht schaden, beachtet der Sportler wichtige Dinge und trinkt viel, wärmt sich auf und überanstrengt sich nicht in den Leistungen.

So ist Sport auch bei Hitze nicht ungesund

Gefährlich kann der Flüssigkeitsverlust an heißen Tagen werden. Ob beim Laufen, Radfahren oder Schwimmen, ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen ist wichtig. Da der Körper bei Hitze mehr Flüssigkeit ausscheidet, muss dieser Defizit ausgeglichen werden. Kreislaufprobleme entstehen in den wenigsten Fällen durch sportliche Aktivität und körperliche Belastung, sondern in erster Linie durch zu wenig Flüssigkeit im Körper. Auch das Aufwärmen der Muskeln sollte bei warmen Temperaturen nicht vernachlässigt werden. Unerfahrene Sportler verzichten in einigen Fällen darauf und glauben dem Irrtum, dass der Körper bei Hitze nicht aufgewärmt werden muss und man sofort durchstarten und mit dem Training beginnen kann. Fehlende Dehnübungen sorgen für steife Muskeln und erhöhen das Risiko von Verletzungen.

Tipps für sportliche Aktivitäten im Sommer

Die sportliche Betätigung sollte am besten auf den frühen Morgen oder späten Abend verlegt werden. Auch sind schattige Plätze zu bevorzugen und die Leistung der körperlichen Verfassung anzupassen. Mit einem Pulsmesser kann der Sportler Überbelastung ausschließen und so gesundheitsschädliche Auswirkungen vermeiden. Bei hohen Temperaturen ist es ratsam, das Leistungspensum zu senken und sich auf die äußern Einflüsse einzustellen. Der Körper verbraucht mehr Energie und wendet sie dazu auf, Überhitzung vorzubeugen und den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Viel trinken und das Pensum senken trägt dazu bei, auch bei hohen Temperaturen auf Sport nicht verzichten zu müssen und den Körper vor Dehydrierung und Überhitzung zu schützen.

Die eigene Belastbarkeit prüfen

Vor allem ältere Menschen kämpfen mit den Folgen der Hitze und neigen schneller zu Problemen mit dem Kreislauf. Bei Vorerkrankungen oder auffallender minderer Belastbarkeit ist es ratsam, die sportlichen Aktivitäten mit einem Arzt abzusprechen und sich hilfreiche Tipps du Ratschläge vom Spezialisten zu holen. Grundsätzlich spricht nichts gegen Sport bei Hitze, sofern die Leistung der körperlichen Belastbarkeit angepasst und der Körper mit ausreichend Energie und Flüssigkeit geschützt wird.

Comments are closed.