Gesundes Frühstück für Diabetiker

Ein gesundes Frühstück sollte etwa 30% des Tagesbedarfs an Nahrung decken und die Leistungsfähigkeit steigern, es ist die Basis für einen erfolgreichen Tag. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass schlechte Ernährungsgewohnheiten, insbesondere beim Frühstück, einen starken Einfluss auf die Gesundheit haben. Dies gilt sowohl für gesunde Menschen, als auch für Diabetiker. Ein gesundes Frühstück kann somit als Basis des Tages bezeichnet werden. Viele Menschen begehen den Fehler, das Frühstück ausfallen zu lassen und belasten den Körper damit.

Ganz oben auf der Liste für ein gesundes Frühstück stehen Müslis. Wer den Tag mit einem vollwertigen Frühstück beginnt, versorgt seinen Körper optimal. Ein Müsli kombiniert mit Milch, oder Sojamilchprodukten, sowie Obst, oder ein Frühstück mit Vollkornprodukten, kombiniert mit speziellen Marmeladen für Diabetiker, kann so einen gesunden Start in den Tag bieten und den Körper mit Eiweiß und Kohlehydraten versorgen, dadurch steigt der Blutzuckerspiegel im Körper langsam an und er nimmt ebenso langsam wieder ab. Dies bedeutet, dass der Körper durch ein solch gesundes Frühstück bis zum Mittag, gleichmäßig mit Energie versorgt wird, wodurch er konzentriert und leistungsfähig bleibt.

Falls Diabetiker fertige Müsli Mischungen kaufen, müssen sie darauf achten, dass diese keinen Zucker enthalten. Zucker sollten Diabetiker durch Fruchtzucker, oder spezielle Süßstoffe für Diabetiker, ersetzen.

Die genannten Frühstücksvarianten sind gesunde Möglichkeiten, den Tag gesund zu beginnen und dem Körper sowohl Ballaststoffe und Kohlehydrate, als auch Eiweiß zuzuführen. Ein Müsli liefert mit Milch, Joghurt, oder Sojamilch das Eiweiß, das der Körper zur Erneuerung seiner Zellen, oder zum Aufbau von Muskel und Nervengewebe braucht. Obst im Müsli, versorgt den Körper mit lebenswichtigen Vitaminen.

Comments are closed.